Schuifrei! Fatzwerk 2007

Juni 30th, 2016

Liebe Fatzländer,

heute gehts weiter mit unserer Zeytreyse in die Vergangenheit. Frei nach dem Motto „Schuifrei!“ gibt heute 4 Bilder von Konzerten am Gymnasium in Wolnzach aus dem Jahr 2007. Zwei der Gründungsmitglieder waren selbst seinerzeit dort Schüler und bekamen die Gelegenheit bei den Veranstaltungen „Wolnzach Rocks!“ und dem Sommerfest ein paar Stücke darzubieten.

Sommerfest01

(2007/Wolnzach) In eher ungewohnter Kleidung findet man das Fatzwerk eher selten, aber beim Schul-Sommerfest lässt man schon mal die Gewandung im Schrank hängen.

 

Sommerfest02

(2007/Wolnzach) Meister Wammerl beim Posen. Vor Alexus musste das ja jemand übernehmen 😉

 

WolnzachRocks01

(2007/Wolnzach) Hans Olo und Meister Wammerl erblicken sich gegenseitig

 

WolnzachRocks2

(2007/Wolnzach) Hans Olo beim Anheizen des Publikums. Natürlich nur echt ohne Schuhe!

Share and Enjoy

Seit 6 Jahren gern in Gern

Juni 23rd, 2016

Liebe Fatzländer,

heute startet wir mit unseren historischen Bildern vom Fatzwerk. Passend zum kommenden Markt beginnen wir mit Bildern aus Gern. 2010 öffnete der Markt zum ersten mal seine Pforten und seitdem ist auch das Fatzwerk mit dabei. Wer jetzt mitgerechnet (oder den Titel gelesen) hat kommt auf sage und schreibe 6 Jahre. Das macht Gern zum Platz 2 der am häufigsten besuchten Märkte des Fatzwerks (Platz 1 geht ganz klar ans Cave Gladium, aber dazu im August mehr).
Um euch jetzt nicht länger aufzuhalten, hier die Bilder:

(2010/Gern) 5-Mann-Besetzung, da ist schlecht Schafkopfen, aber das Fatzwerk hat das „nicht in die Kamera schauen“ schon gut beherrscht

 

(2010/Gern) Alexus war seinerzeit schon ein Profi-Poser

 

(2012/Gern) immer noch zu fünft, hat das Fatzwerk das Posen auf die Spitze gebracht (oder so…)

Share and Enjoy

10 Jahre Fatzwerk

Juni 22nd, 2016

Liebe Fatzländer,

seit 2006 gibt es nun das Fatzwerk schon – eine lange Zeit. Da wir selber schon nicht mehr genau wissen, was wir denn alles angestellt haben seinerzeit, präsentieren wir euch ab sofort historische Bilder vom Fatzwerk, besonders aus den Anfängen. Neben den Bildern wird es dieses Jahr noch eine weitere Sache geben, mit der wir unsere 10 Jahre feiern werden. Mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

Gruß
Euer Fatzwerk

Share and Enjoy

Nachdem wir fast 2 Jahre hier nichts mehr von uns haben hören lassen, werden wir 2016 auch auf fatzbook wieder durchstarten.

Es bleibt wie gehabt, zu Terminen und Auftritten werden wir hier lusitge Impressionen mit euch teilen.
Ausserdem werden wir historische Bilder und Infos herauskramen, um unser Jubiläum auch mit Bildern zu feiern, denn Fatzwerk hat 2016 sein 10-jähriges.

Wir hoffen ihr schaut regelmäßig vorbei und habt Spaß an Neuem und Altem von den Fatzies.

Gruß
Eure Fatzies

10 Jahre Banner

Share and Enjoy

Share and Enjoy

Share and Enjoy

Share and Enjoy

Fatzwerk Trivia – Teil 3

März 25th, 2014

fatzwerk-triviaHeute gibts Trivia Teil 3! Und weiter gehts:

TRIVIA 1:

Unser Klampfist Severin (von Hals) war in der bayrischen Serie „Dahoam is Dahoam“ in einer Jubiläumsfolge zu sehen.

TRIVIA 2:

Unser Trommler Meister Wammerl (Flo) hat seine erste Davul (große Umhengetrommel) selber gebaut im Zuge seiner Facharbeit im Gymnasium. Sie war sau schwer und nicht besonders laut.

TRIVIA 3:

Unser Dudelsackspieler Mike (Heinrich der Flötzer) besitzt je nach Jahreszeit 4 – 7 Dudelsäcke. Er kauft und verkauft immer mal wieder welche.

TRIVIA 4:

Das Stück „Zeyyytreyyse II: pt. 2″ ist eine Hommage an den Film“ Zurück in die Zukunft“. Der Dialog ist eine Abwandlung der letzten Szene aus „Zurück in die Zukunft II“.

TRIVIA 5:

Der Proberaum der Band ist bei Meister Wammerl daheim und wurde früher zur Lagerung von Getreide genutzt.

TRIVIA 6:

Unser Trommler Alex (us von Taubenberg) hat eine Bäcker Lehre gemacht, sich dannach aber beruflich anders orientiert.

TRIVIA 7:

Der Bandslogan „Schön, blöd & sakrisch laut“  hat sich ursprünglich humoristisch auf die 3 Gründungsmitglieder bezogen. Hans Olo der Ansehnliche war schön, Silas der Sittenstrolch blöd und Meister Wammerl von Ramsch sakrisch laut. Natürlich trafen und treffen die 3 Eigenschaften auf alle Bandmitglieder zu 😉

TRIVIA 8:

Der Name Alexus von Taubenberg stammt von einem Gerhard Polt Sketch aus der Serie „Fast wia im richtigen Leben“. Taubenberg, urige Gegend…“

Share and Enjoy

Fatzwerk Trivia – Teil 2

Februar 17th, 2014

fatzwerk-triviaHeute gibts Trivia Teil 2!

Und weiter gehts:

TRIVIA 1:

Unser Trommler Flo aka „Meister Wammerl von Ramsch“ sammelt neben DVDs und Filmen vor allem Retro-Videospiele (vor allem von Nintendo).

 

TRIVIA 2:

Unser erstes Album „Spielmannskunst“ wurde im selben Studio aufbenommen wie die  Alben ‚Kopfschuss‘ und ‚Himmelfahrt‘ der NDH Band ‚Megaherz‘, in den Farmland Studios Freising (mittlerweile Die Farm Studios).

 

TRIVIA 3:

Der Name unseres Trommlers Flo aka „Meister Wammerl von Ramsch“ kommt von einem Sketch des Kabarettisten ‚Willy Astor‘ und ist ein Buchstabendreher des Wortes Rahmschwammerl.

 

TRIVIA 4:

Auf allen 3 Alben gibt es eine Version des Songs „Baamhackltanz“: Spielmannskunst – Baamhackltanz (Remix), Mit Sack & Pack – Baamhackltanz, Zeytreyse – Baamhackltanz – Futuremix

 

TRIVIA 5:

Flo (Meister Wammerl) und Sebi (Hans Olo) betreiben nebenher als Hobby die kleine Filmschmiede ‚Affenparade Productions‘ und haben zuletzt einen Horrorfilm fertiggestellt mit dem Titel: „BingeDrinker – The Beginning“. Sie übernahmen Kamera, Regie, Schnitt, Musik, Drehbuch und auch mehrere Rollen.

 

TRIVIA 6:

Unser Trommler Alex (us vom Taubenberg) betreibt ein kleines Tonstudio  (TonSchale) wo auch unsere beiden letzten Alben „Mit Sack & Pack“ und „Zeytreyse“ entstanden sind.

 

TRIVIA 7:

3 Fatzwerker gibt es auch in Puppenform und zwar in Kistler’s Puppenspiel, im Stück ‚Aneike und das Feuer‘, eine Weihnachtsgeschichte. Es gibt Zwerg Wammel, Trud Olo und Gaukler Silas. Ausserdem werden auch Songs unseres ersten Albums im Stück verwendet.

 

TRIVIA 8:

Fatzwerk wurde Ende 2006 gegründet von Benny (Silas der Sittenstrolch), Flo (Meister Wammel von Ramsch) und Sebi (Hans Olo). Vor Fatzwerk hatte Benny eine Mittelalter/Folk Band mit Namen „Maledictum“, welche aber nur kurz bestand.

Share and Enjoy

Fatzwerk Trivia – Teil 1

Februar 14th, 2014

fatzwerk-triviaAb heute gibt es regelmäßig Trivia über uns für euch!

Und los gehts:

TRIVIA 1:

Der Song „Maien Teil“ vom Album „Mit Sack & Pack“ ist der Band Rammstein gewidmet (vgl. Rammstein – Mein Teil).

 

TRIVIA 2:

Unser Dudelsackspieler Mike aka ‚Heinrich der Flötzer‘ betreibt einen Saunashop und Saunafass-Vermietung (www.saunahut.de).

 

TRIVIA 3:

Ein Jahr nach Bandgründung wurde die bandeigene Kneipe „Zum Fatzwirt“ eröffnet. Der Fatzwirt ist privat und besteht immer noch.

 

TRIVIA 4:

Unser Trommler Alex aka ‚Alexus vom Taubenberg‘ spielt auch noch Schlagzeug bei den Bands „Die zickenden Tightbomben“ und „Folk Noir“.

 

TRIVIA 5:

Die Schriftart des Bandlogos kam ursprünglich von der Serie „Charmed“.

 

TRIVIA 6:

Unser Trommler Flo aka ‚Meister Wammerl von Ramsch‘ hat bei einem Auftritt in Ingolstadt (als Vorband von Feuerschwanz) das Fell seiner Davul durchschlagen. Ersatz wurde sofort von den Kollegen von Zackenflanke zur Verfügung gestellt. Danke an Lazi Lazarus.

 

TRIVIA 7:

Unser Dudelsackspieler Mika aka ‚Heinrich der Flötzer‘ ist der Einzige in der Band, der schon Vater ist, er hat eine Tochter.

 

TRIVIA 8:

Der Name unseres Dudelsackspielers Sebi aka „Hans Olo der Ansehnliche“ kommt selbstverständlich vom Charakter ‚Han Solo‘ aus den „Star Wars“-Filmen. Die Wortveränderung zu Hans Olo kommt aber ursprünglich aus der TV-Serie „Star Gate“.

Share and Enjoy