Experimente

Juli 28th, 2016

Liebe Fatzländer,

es gab eine Zeit, da war das Fatzwerk im Wandel. Vieles wurde ausprobiert und geändert. Die Rede ist vom Jahr 2011. Mit 5-Mann-Besetzung und interessanter Instrumentierung ist das Fatzwerk durch die Lande gezogen. Hier ein Beispiel davon aus Eggersberg:

 

CIMG3675

(2011/Eggersberg) Hans Olo und Sepp Ultura im innigen Augenkontakt

 

CIMG3709

(2011/Eggersberg) Nacht ist das Fatzwerk doch etwas gruselig

 

CIMG3736

(2011/Eggersberg) Das ganze Fatzwerk hoch konzentriert

 

CIMG3741

(2011/Eggersberg) Alexus hat wohl einiges zu Lachen

Share and Enjoy

MMVIII

Juli 21st, 2016

Liebe Fatzländer,

heute nehmen wir euch ins Jahr 2008 zurück, genauer gesagt nach Freising und Riedenburg. Wieso genau diese beiden Orte? Purer Zufall! Viel Spaß.

 

(2008/Freising) Meister Wammerl ohne Schuhe auf der Bühne, aber dafür mit entschlossenem Blick

(2008/Freising) Meister Wammerl ohne Schuhe auf der Bühne, aber dafür mit entschlossenem Blick

 

(2008/Freising) Hans Olo entschlossen alles zu tun...

(2008/Freising) Hans Olo entschlossen alles zu tun…

 

(2008/Riedenburg) Hans Olo eher skeptisch

(2008/Riedenburg) Hans Olo eher skeptisch

 

(2008/Riedenburg) Meister Wammerl als Haarspray-Werbemodel?

(2008/Riedenburg) Meister Wammerl als Haarspray-Werbemodel?

Share and Enjoy

Seit 9 Jahren in Regensburg

Juli 14th, 2016

Liebe Fatzländer,

schon seit 2007 ist das Fatzwerk regelmäßig in Regensburg zu Gast. Ob es nun das Schloß Pürkelgut oder die Geflickte Trommel waren, Regensburg war immer einen Besuch für das Fatzwerk wert. Seit 2013 gehts mitlerweile regelmäßig zum Grieser Spitz, genauer gesagt aufs Regensburger Spectaculum. Hier einige Impressionen vom ersten Mal. Also Fatzwerk auf dem Spectaculum, nicht was ihr schon wieder denkt…

(2013/Regensburg) Mit höchster Konzentration schafft es Meister Wammel einen präzisen Schlag auf seinen Trommel zu setzen.

(2013/Regensburg) Mit höchster Konzentration schafft es Meister Wammel einen präzisen Schlag auf seinen Trommel zu setzen.

 

(2013/Regensburg) Wo will denn Heinrich hin. Ihm sind wohl die Dudelsäcke zu schräg.

(2013/Regensburg) Wo will denn Heinrich hin. Ihm sind wohl die Dudelsäcke zu schräg.

 

(2013/Regensburg) Frühsport mit Meister Wammel.

(2013/Regensburg) Frühsport mit Meister Wammel.

Share and Enjoy

Paradox

Juli 7th, 2016

Liebe Fatzländer,

heute entführen wir euch am Zeytreyse-Donnerstag ins Jahr 2008 und nach Ingolstadt. Genauer gesagt ins Cafe Paradox. Dort spielte das Fatzwerk zusammen mit den Kollegen der Zackenflanke sowie Cultus Ferox. Das Besondere am Konzert ist aber, dass Meister Wammerl zwei unterschiedliche Davuls spielt (siehe Fotos). Aber warum war das seinerzeit so? – Meister Wammerl hat bei einem der ersten Songs das tiefe Fell seiner Trommel mittig durchschlagen. Ob das an Wammerls immenser Kraft oder am Materialverschleiß liegt, kann heute nicht mehr eindeutig nachgewiesen werden. Durch diesen Vorfall war das Fatzwerk gezwungen mitten unter der Show den Kollegen Lazi der Zackenflanke um eine Leihtrommel zu bitten. Das war natürlich kein Problem und die Show ging weiter.

13

(2008/Ingolstadt) Da war Meister Wammerls Trommelwelt noch in Ordnung

 

21

(2008/Ingolstadt) Der Schock war groß, aber schon nach kurzer Zeit konnte Meister Wammerl mit frischer Trommel weitermachen

 

31

(2008/Ingolstadt) Am besten spielt man Dudelsack mit geschlossenen Augen(rechts) oder mit starrem Blick (links)

 

IMG_0562

(2008/Ingolstadt) Hans Olo beim Grinsen

 

Share and Enjoy